E



Debian – Sicherheit, Langlebigkeit, Vielseitigkeit

Debian auch für die Embedded Welt

Debian ist eine der ältesten und umfangreichsten Linux-Distributionen am Markt. Debian bietet eine enorme Anzahl vorkompilierter Pakete für unterschiedliche CPU-Architekturen: x86 (32-bit und 64-bit), ARM (mit und ohne Hardware Floating Point Unit), PowerPC, MIPS und viele mehr. Die Vielzahl der unterstützten Architekturen macht diese Technologie für das Embedded Umfeld besonders interessant.

Der Anwender kommt, auf Basis von Binärpaketen (erhältlich von den Debian Mirror Servern), durch einfaches Zusammenfügen schnell zu einem BSP.

ELBE Build System - Overwiew

Schnelligkeit, mit der man auf diese Art und Weise zu einem (ersten) BSP kommt, geht zu Lasten der Flexibilität. Man muss die Pakete in Ihrer binären Form so akzeptieren, wie sie vorliegen. Um dies zu ändern und dem Anwender volle Flexibilität über sein BSP bei gleichzeitiger Nutzung von Debian zu geben, hat Linutronix das Tool ELBE (Embedded Linux Build Environment) entwickelt. Mit ELBE sieht ein Buildprozess für ein Targetsystem so aus wie in obiger Figur dargestellt.

Vereinfacht gesprochen erlaubt ELBE es, jede Komponente inklusive eigener Software neu zu übersetzen und als Debian Paket abzulegen. Dies erfolgt in einer virtuellen Maschine und kann sowohl nativ als auch cross erfolgen. Die native Übersetzung löst viele Probleme, die beim cross-platform Build als Folge von Abhängigkeiten auftreten können. Das RFS selber kann, unabhängig von der gewählten Methode für die Erstellung, für viele unterschiedliche Medien (SDcard, NAND, Netzwerk etc.) erzeugt werden.

Alle wichtigen Informationen, Konfigurationen etc. sind in einem XML File abgelegt. Dadurch erlaubt ELBE auch die einfache Reproduzierbarkeit des Target Images. Das XML File ist bei ELBE das, was bei Yocto die Sammlung von Rezepten, Layern und Meta-Layern ist, nur übersichtlicher und in ihrer Auswirkung klar erkennbar (kein Überschreiben durch spätere Rezepte oder Layer).

Nutzen Sie mit ELBE die Möglichkeit, die Flexibilität und Konfigurierbarkeit, die sonst den Yocto Ansatz auszeichnet, um eine Enterprise Distribution auch für Ihr Embedded Projekt einzusetzen. Holen Sie sich die Qualität und Vielfalt in Ihr Projekt.

Reproduzierbarkeit
Lange Produktlebenszyklen erfordern nicht nur den Einsatz einer möglichst langlebigen Basistechnologie, sondern auch die Möglichkeit jeden Softwarestand zu jeder Zeit wieder reproduzieren zu können. Mit ELBE erstellen Sie daher nicht nur eine auf Ihren Einsatzzweck angepasste Debian Installation, sondern können diese auch jederzeit wiederherstellen, beispielsweise zur Lösung einer Supportanfrage.

Einfache Imagegenerierung
Eine andere große Herausforderung im industriellen Umfeld ist der Umgang mit vielen unterschiedlichen (Boot-) Speichermedien, wie z.B. NAND, NOR oder eMMC. Neben dem Einsatz verschiedener Filesysteme erfordert dies auch die Generierung von unterschiedlichen Imageformaten. So muss bei der Verwendung von NAND oder NOR Flash der sogenannte UBI Layer verwendet werden. ELBE bietet daher umfangreiche Funktionen zur Imagegenerierung.
Das Ergebnis eines ELBE Buildprozesses ist nicht nur ein resultierendes Filesystem, sondern ein fertiges Image, wie es in der Fertigung genutzt werden kann!

Applikationsentwicklung / SDK
Für die Entwicklung der eigenen Applikation muss eine auf die Distribution des Zielsystems abgestimmte Toolchain zur Verfügung stehen. Dies ist notwendig, damit bei der Entwicklung exakt die Bibliotheksversionen verwendet werden, wie sie auch auf dem Target zum Einsatz kommen. Mit dem ELBE SDK Feature kann hierfür eine auf das Zielsystem abgestimmt Cross-Toolchain erzeugt werden. Sie entscheiden, welches Vorgehen für Ihren Anwendungsfall am sinnvollsten ist: Natives Übersetzen oder das klassische Cross-Compilieren einer Applikation (oder auch beides).

License Compliance
Bei der Verwendung von Open-Source basierter Software spielen nicht nur technische Aspekte eine Rolle. Neben den verschiedenen Pflichten, die die Lizenzen dem Anwender auf-erlegen, ist insbesondere eine Übersicht der eingesetzten Lizenzen von großer Bedeutung. ELBE unterstützt den Anwender selbstverständlich auch im Hinblick auf Lizenzaspekte. Mit ELBE kann zu jedem Buildprozess ein ISO Image mit allen zugehörigen Sourcepaketen erzeugt werden, welches dem Produkt beigelegt werden kann. Weiterhin wird eine Datei mit allen verwendeten Lizenzen und den jeweiligen Lizenztexten generiert, hierbei wird auch das etablierte SPDX Format unterstützt.

ELBE ist eine Open-Source-Lösung, Sie begeben sich in keinen Vendor Lock-In. Wir unterstützen Sie mit allen notwendigen Dienstleistungen, damit Sie Debian erfolgreich in Ihrem Projekt einsetzen können. Dies beinhaltet u.a. das Erstellen Debian-basierter BSPs, Schulungen und Workshops zum Buildsystem ELBE  und selbstverständlich auch die Wartung Ihrer Distribution.